Fliegengitter Vorhang: So bleiben Insekten und andere Plagegeister draußen

Fliegengitter Vorhang

Lassen auch Sie im Sommer gerne mal die Balkon- oder Terrassentür aufstehen und ärgern sich dann meist nur kurze Zeit später über die vielen tierischen Besucher, welche die offene Tür als Einladung aufgefasst haben? Wenn dies der Fall ist, dann wird es wohl höchste Zeit für einen Fliegengitter Vorhang. Denn ein solcher Vorgang trägt Sorge dafür, dass selbst wenn die Tür längere Zeit offensteht, weniger Fliegen, Spinnentiere oder andere Insekten in die Wohnung kommen. 

Neben den Modellen, die im Prinzip aus dem gleichen Gewebe gefertigt sind wie ein herkömmliches Fliegengitter, gibt es natürlich noch Alternativen aus anderen Materialien. So gibt es zum Beispiel Insektenschutz Vorhänge mit Fäden, mit Holz oder Kunststoff. Allerdings muss man sagen, dass diese doch leichter noch das ein oder andere Insekt durchschlüpfen lassen als ein klassischer Fliegengitter Vorhang.

Verschiedene Produktkategorien und ihre jeweiligen Eigenschaften

Wie eben schon erwähnt gibt es natürlich nicht nur Vorhang Modelle mit Netzgewebe, sondern auch andere Varianten. Aus diesem Grund möchten wir hier auf alle Produktkategorien kurz eingehen und die jeweiligen Eigenschaften erläutern.

Insektenschutz Vorhang mit Fäden

Bei dieser Variante befinden sich unzählige Fäden, Stränge oder Perlenkette nebeneinander auf einer Schiene. Diese hängen zwar locker, aber dennoch dicht nebeneinander nach unten. Im Idealfall schmiegen sich die einzelnen Fäden oder Stränge so dicht aneinander, dass selbst kleinste Insekten nicht problemlos durch den Vorhang schlüpfen können. Großer Vorteil bei dieser Variante ist sicherlich die Tatsache, dass Sie keinen zusätzlichen Platz für ausschwingende Lamellen benötigen. Als Kritikpunkt lässt sich anbringen, dass diese Variante nicht komplett dicht ist und ziemlich leicht Insekten hindurchschlüpfen können.

Insektenschutz Vorhang mit Magneten

Diese Variante verfügt in den meisten Fällen über zwei Stoffbahnen oder Bahnen aus Netzgewebe, die überlappen. Gehen Sie hindurch dann teilen sich die Bahnen problemlos und schließen sich danach wieder. Für dieses Phänomen sorgen Magneten, die auf den Innenseiten der bahnen angebracht sind. Anders als die Vorhang Modelle mit Fäden, der bei Wind schnell mal auseinandergeweht wird, passiert dies hier nicht. Dennoch muss man sagen, dass auch der Insektenschutz Vorhang mit Magneten nicht komplett dicht ist.

Insektenschutz Vorhang mit Lamellen

Diese Modelle verfügen über viele Stoff- beziehungsweise Netzbahnen die leicht überlappen. Wenn Sie hindurchgehen, dann verschieben sich die Lamellen und fallen im Anschluss aber wieder problemlos wieder in die ursprüngliche Position zurück. Damit dies funktioniert befinden sich am unteren Ende der Lamellen kleine Gewichte. Diese tragen nicht nur Sorge dafür, dass die Lamellen wieder in ihre ursprüngliche Position zurückfallen, sondern das dies auch möglichst schnell passiert.

Insektenschutzrollo

Eine etwas andere Form des Fliegengitter Vorhangs stellt das sogenannte Insektenschutzrollo dar. Hierbei handelt es sich um einen Mückenschutz mit Hilfe eines Fliegengitters, dass auf einer Rolle angebracht ist. Wie ein herkömmliches Rollo, kann auch das Insektenschutzrolle mit einem Band oder Griff herabgezogen werden und schließt dann, im Idealfall, dicht ab. Das heißt hier können dann keine Insekten mehr in die Wohnung eindringen. Der Nachteil bei diesem Produkt liegt in den höheren Anschaffungskosten und in der Tatsache, dass sich die Montage etwas aufwändiger gestaltet.

Auf was sollten Sie beim Kauf achten?

Geht es um den Kauf eines Fliegengitter Vorhangs beziehungsweise um einen Insektenschutz Vorhang, dann sollten Sie folgende Punkte beim Kauf beachten:

  • Wie gut dichtet der Vorhang ab: Um einen guten Schutz zu erzielen, sollte der Vorhang selbstverständlich möglichst dicht schließen
  • Vorhangmaße: Die Maße des gewählten Vorhangs sollten natürlich dem Türrahmen entsprechen. Allerdings können viele Modelle mittlerweile auch gekürzt werden. Dies ist aber abgängig vom jeweiligen Material
  • Geräuschentwicklung: Ist der Vorhang dauerhaft im Einsatz, dann sollten Sie zudem darauf achten das der Vorhang möglichst leise ist, denn sonst kann es schnell unangenehm werden
  • Material/Wetterfest: Die Wahl des Materials ist sicherlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Doch wenn der Vorhang auch dem Wetter ausgesetzt ist, dann sollten Sie Wert auf Wetterfestigkeit legen